Verse zur Irreleitung

In dieser Zusammenstellung finden sich nebst den Versen, die Allahs Irreleitung der Ungläubigen direkt thematisieren auch die vielen Verse, welche dieses Thema im gleichen Sinne aber mit etwas anderen Worten abbilden:

  • – Augen verhüllen
  • – Decken über Herzen legen
  • – Ohren und Herzen versiegeln
  • – Herzen verhärten
  • – Herzen nicht reinigen
  • – zum Unglauben verführen
  • – Joche auf Hälse legen
  • – Schranken aufbauen

Endstation von Allahs böswilliger Fremdsteuerung der kuffar (Ungläubigen) ist jedenfalls dschahannam

holle4

Allahs Allmacht
Prädestination im Koran
Irreleitung
► Allah als Zwingherr über Seine Diener


Sure 2: „Die Kuh“  offenbart in Medina

Sure 2, Vers 6: Siehe, den Ungläubigen ist’s gleich, ob du sie warnst oder nicht warnst, sie glauben nicht.
Sure 2, Vers 7: Versiegelt hat Allah ihre Herzen und Ohren und über ihre Augen eine Hülle, und für sie ist schwere Strafe.

Tafsir al-Jalalayn 2,7: Gott hat ein Siegel auf ihre Herzen und ihre Ohren eingeprägt um sicherzustellen, daß nichts Gutes mehr eindringen kann, so daß sie auch nichts profitieren können wenn ihre Ohren die Wahrheit hören. Und Er hat über ihre Augen eine Hülle gelegt damit sie die Wahrheit nicht sehen können und für sie wird es mächtige Züchtigung absetzen, intensiv und ewig während.

Sure 2, Vers 10: Ihre Herzen sind krank und Allah mehrt ihre Krankheit, und für sie ist schwere Strafe für ihr Lügen.

Sure 2, Vers 15: Allah wird sie (die Ungläubigen/Verderbenstifter) verspotten und weiter in ihrer Rebellion verblendet irre gehen lassen.
Sure 2, Vers 16: Sie sind’s die erkauft haben den Irrtum für die Leitung, doch brachte ihr Geschäft ihnen keinen Gewinn, und nimmer waren sie geleitet.

Tafsir al-Jalalayn 2,15: Gott selber verspottet sie und vergilt ihnen ihren Spott. Er belässt sie d.h. gibt ihren Aufschub in ihrer Frechheit und in ihrem Überschreiten der Grenzen des Unglaubens – schwankend in Verwirrung.

Sure 2, Vers 26: Siehe, Allah schämt sich nicht, ein Gleichnis mit einer Mücke zu machen oder mit etwas darüber; denn die Gläubigen wissen, daß es die Wahrheit von ihrem Herrn ist. Die Ungläubigen aber sprechen: „Was will Allah mit diesem Gleichnis?“ Viele führt Er hierdurch irre, und viele leitet Er recht; doch nur die Frevler führt Er irre;


Sure 4: „Die Weiber“  offenbart in Medina

Sure 4, Vers 44: Schaust du nicht auf jene, denen ein Teil der Schrift gegeben ward? (die Juden) Sie kauften den Irrtum (für sich selbst) und wünschen, daß ihr vom Weg abirrt.

Sure 4, Vers 88: Und weshalb seid ihr hinsichtlich der Heuchler zwei Parteien, wo Allah sie für ihr Tun umgekehrt hat (in den Unglauben zurückgeworfen hat)? Wollt ihr recht leiten, wen Allah irregeführt hat? Und wen Allah irreführt, nimmer findest du für ihn einen Weg.

Sure 4, Vers 155: Und darum, daß sie das Bündnis zerrissen und Allahs Zeichen verleugneten und die Propheten ungerechtfertigterweise ermordeten und sprachen: „Unsere Herzen sind unbeschnitten“ – aber Allah hat sie wegen ihres Unglaubens versiegelt, so daß nur wenige glauben –


Sure 5: „Der Tisch“  offenbart in Medina

Sure 5, Vers 25: Und einige unter ihnen hören auf dich, doch haben Wir auf die Herzen Hüllen gelegt, daß sie ihn (den Koran) nicht verstehen, und in ihre Ohren eine Schwere; und obwohl sie jedes Zeichen sehen, so glauben sie nicht daran …

Sure 5, Vers 41: O Gesandter, laß dich nicht durch die, welche miteinander im Unglauben wetteifern, betrüben von jenen, die da mit ihrem Munde sprechen: „Wir glauben“ doch glauben ihre Herzen nicht; und von den Juden – Horchern auf Lüge und Horchern auf andre – nicht kommen sie zu dir. Sie vertauschen die Wörter an ihren Stellen und sprechen: „Wenn dies zu euch gebracht wird, so nehmet es an, und wenn es euch nicht gebracht wird, so hütet euch davor.“ Wen Allah verführen will, für den vermagst du wider Allah nichts. Sie, deren Herzen Allah nicht reinigen will, empfangen hienieden Schande und im jenseits gewaltige Strafe.

Sure 5, Vers 46: Sprich: „Was glaubt ihr? Nähme euch Allah euer Gehör und Gesicht und versiegelte eure Herzen, welcher Gottaußer Allah würde es euch wiedergeben?“ …


Sure 6: „Das Vieh“  offenbart in Mekka

Sure 6, Vers 25: Und einige unter ihnen hören auf dich, doch haben Wir auf ihre Herzen Hüllen gelegt, daß sie den Koran nicht verstehen, und in ihre Ohren eine Schwere; und obwohl sie jedes Zeichen sehen, so glauben sie nicht daran, so daß, wenn sie zu dir kommen, um mit dir zu streiten, die Ungläubigen sprechen: „Siehe, das sind weiter nichts als Fabeln der Früheren.“

Sure 6, Vers 39: Und jene, welche Unsere Zeichen der Lüge zeihen, sind taub und stumm in Finsternissen. Wen Allah will, leitet Er irre, und wen Er will, den führt Er auf einen rechten Pfad.

Sure 6, Vers 46: Sprich: „Was glaubt ihr? Nähme euch Allah euer Gehör und Gesicht und versiegelte eure Herzen, welcher Gott außer Allah würde es euch wiedergeben?“ Schau, wie Wir die Zeichen klarmachen, sie aber wenden sich ab!

Sure 6, Vers 88: Das ist Allahs Leitung: Er leitet mit ihr, wen Er will von Seinen Dienern; hätten sie Ihm aber Gefährten gegeben, wahrlich, umsonst wäre ihr Tun gewesen.

Sure 6, Vers 111: Und hätten Wir auch die Engel zu ihnen herniedergesandt und hätten die Toten zu ihnen gesprochen, und hätten Wir alle Dinge vor ihnen in Scharen versammelt, sie hätten nicht geglaubt, es sei denn, daß Allah es gewollt; jedoch ist die Mehrzahl von ihnen unwissend.

Tafsir al-Jalalayn 6,111:  Auch wenn wir die Engel zu ihnen herabgesandt hätten und die Toten zu ihnen hätten sprechen lassen so wie sie dies gewünscht haben; auch wenn wir alles Beweismaterial massenweise vor ihren Augen ausbreiten würden auf daß sie deine Wahrhaftigkeit bezeugten – sie würden trotzdem nicht geglaubt haben. Dies ist Allah aber bereits bekannt; denn nur wenn Er will, daß sie glauben tun sie es auch. Die meisten Menschen wissen dies jedoch nicht.

Sure 6, Vers 107: Und so Allah es wollte, gäben sie Ihm keine Gefährten; und nicht machten Wir dich zum Wächter über sie, und nicht bist du ein Hüter über sie.
Sure 6, Vers 108: Diese sind’s deren Herzen und Gehör und Gesicht Allah versiegelt hat, und sie – sie sind die Achtlosen.

Sure 6, Vers 125: Und wen Allah leiten will, dem weitet Er seine Brust für den Islam, und wen Er irreführen will, dem macht Er die Brust knapp und eng, als wollte er den Himmel erklimmen. Also straft Allah die Ungläubigen.

Tafsir al-Jalalayn 6,125: Wen immer Allah rechtleiten will, dem weitet Er die Brust damit für den Islam Platz geschaffen werde. Er sendet Licht in das Herz (des Gläubigen), um es auszuweiten, damit es (den Glauben) annehme, sowie es in den Schriften steht. Und wen immer Allah irrezuleiten wünscht, dem verengt es (das Licht) dessen Brust so daß sie in ihrer argen Verengung den Glauben nicht anzunehmen vermag. Gleichsam wie wenn er (der Ungläubige) – wenn von ihm die Glaubensverpflichtungen abverlangt werden –  im Begriff wäre, in den Himmel aufzusteigen,  was für ihn äußerst beschwerlich ist. Genauso wie diese Brustverengung wirft Allah auch Schande und Züchtigung (in die Herzen der Ungläubigen), oder Er gibt Satan Macht über diejenigen, welche nicht glauben.


Sure 7: „Der Wall“  offenbart in Mekka

Sure 7, Vers 29: Sprich: „Mein Herr hat Gerechtigkeit befohlen.“ So wendet euer Angesicht zu jeder Moschee und rufet Ihn an in lauterem Glauben. Gleichwie Er euch schuf, kehret ihr zu Ihm zurück.
Sure 7, Vers 30: Einen Teil hat Er geleitet und einen Teil nach Gebühr dem Irrtum übergeben. Siehe, sie haben sich die Satane neben Allah zu Beschützern angenommen und wähnen, sie seien geleitet.

Sure 7, Vers 100: Und sind denn nicht diejenigen, die das Land nach seinen früheren Bewohnern erbten, überzeugt, daß, wenn Wir wollten Wir sie treffen könnten für ihre Sünden und ihre Herzen versiegeln, so daß sie nicht hören?
Sure 7, Vers 101: Was diese Städte anlangt, so erzählen Wir dir ihre Geschichten. Und wahrlich, zu ihnen kamen ihre Gesandten mit den deutlichen Zeichen, doch mochten sie nicht an das glauben, was sie zuvor für Lüge erklärt hatten. Also versiegelt Allah die Herzen der Ungläubigen.

Sure 7, Vers 178: Wen Allah leitet, der ist der Geleitete, und wen Er irreführt, das sind die Verlorenen.
Sure 7, Vers 179: Und wahrlich Wir erschufen für Dschahannam viele der Dschinn und Menschen. Herzen haben sie, mit denen sie nicht verstehen, Augen haben sie, mit denen sie nicht sehen, und Ohren haben sie, mit denen sie nicht hören; sie sind wie das Vieh, ja gehen sie noch mehr irre; sie sind die Achtlosen.

Sure 7, Vers 186: Wen Allah irreführt, der hat keinen Leiter; und Er läßt sie in ihrer Widerspenstigkeit irregehen.


 

Sure 9: „Die Reue“  offenbart in Medina

Sure 9, Vers 87: Es gefiel ihnen, bei den Dahintenbleibenden zu sein, und es wurden ihre Herzen versiegelt, so daß sie nicht begreifen.
Sure 9, Vers 93: Nur gegen die ist der Weg, die dich um Erlaubnis bitten (daheim zu bleiben), wiewohl sie reich sind. Es gefällt ihnen, bei den Dahintenbleibenden zu sein. Versiegelt hat Allah ihre Herzen, und so verstehen sie nicht.

Diese beiden Verse beziehen sich auf die Heuchler in Medina, die dem Aufgebot zum jihad nicht folgen mochten weshalb Allah ihre Herzen versiegelte.  ► Die Heuchler

Sure 9, Vers 115: Und nicht leitet Allah Leute irre, nachdem Er sie recht geleitet, als bis Er ihnen deutlich gezeigt, was sie zu fürchten haben. Siehe, Allah weiß alle Dinge.

Tafsir al-Jalalayn 9, 115: Und Allah würde solange ein Volk nicht irreleiten – nachdem Er es zu geführt hat – bis Er ihm alles betreffend seinen Pflichten mitgeteilt hat, alles, auf das es achten muß. Aber wen es nicht umsichtig ist und sich vorsieht dann verdient es, irregeleitet zu werden. Wahrlich Allah weiß alle Dinge, darin eingeschlossen ist das Wissen, wer es verdient, irregeleitet zu werden und wer es verdient, rechtgeleitet zu werden.


Sure 10: „Jonas“  offenbart in Mekka

Sure 10, Vers 25: Und Allah ladet ein zur Wohnung des Friedens und leitet, wen Er will auf einen rechten Pfad.

Sure 10. Vers 74: Alsdann schickten Wir nach ihm Gesandte zu ihren Völkern, und sie brachten ihnen die deutlichen Zeichen. Sie aber wollten nicht glauben, was sie zuvor der Lüge geziehen. Also versiegelten wir die Herzen der Übertreter.


Sure 11: „Hud“  offenbart in Mekka

Sure 11, Vers 34: Und nicht frommte euch mein Rat, wollte ich euch raten, wenn Allah euch irreführen will. Er ist euer Herr, und zu ihm müßt ihr zurückkehren.


Sure 13: „Der Donner“  offenbart in Mekka

Sure 13, Vers 27: Und es sprechen die Ungläubigen: „Warum ist kein Zeichen von seinem Herrn auf ihn hinabgesandt?“ Sprich: „Siehe, Allah führt irre, wen Er will, und leitet zu sich, wer sich bekehrt,

Tafsir al-Jalalayn 13,27: Und diejenigen unter den Mekkanern welche ungläubig sind, sagen: „Wieso sandte Allah keine Zeichen zu Seinem Propheten herab wie z.B. einen Stab, eine glühende Hand oder ein Kamelweibchen?“ Sprich: “Wahrlich, Allah führt in die Irre wen immer Er will. Für Irreleitung haben solche Zeichen keinen Nutzen. Er führt und leitet diejenigen zu Seiner Religion, welche reuig zu Ihm zurückkehren;

Sure 13, Vers 42: Und Listen schmiedeten schon die Früheren. Allahs aber ist die List allzumal. Er weiß, was jede Seele tut, und wahrlich, die Ungläubigen werden schon sehen, wem der Lohn der Wohnung sein wird.


Sure 14: „Abraham“  offenbart in Mekka

Sure 14, Vers 4: Und nicht entsandten Wir einen Gesandten, es sei denn mit der Sprache seines Volkes, um ihnen Unsere Offenbarung deutlich zu machen. Und Allah führt irre, wen Er will, und leitet recht, wen Er will; und Er ist der Mächtige, der Weise.

Sure 14, Vers 27: Festigen wird Allah die Gläubigen durch das festigende Wort im irdischen Leben und im Jenseits; und Allah führt die Ungerechten irre; siehe, Allah tut, was Er will.


Sure 16: „Die Bienen“  offenbart in Mekka

Sure 16, Vers 36: Und wahrlich, Wir entsandten zu jedem Volke einen Gesandten zu predigen: „Dienet Allah und meidet den Tagut.“ Und einige von ihnen leitete Allah recht und anderen war der Irrtum bestimmt. Aber wandert durch das Land und schauet, wie das Ende derer war, die der Lüge ziehen.
Sure 16, Vers 37: Wenn du, o Mohammed, auch ihre Leitung begehrst, siehe, so leitet Allah doch die, welche Er irreführen will, und sie finden keinen Helfer.

Tafsir al-Jalalayn 16,37: O Mohammed, wenn du darauf bedacht bist, daß diejenigen rechtgeleitet werden, welche Allah bereits in die Irre geführt hat, so wirst du damit keinen Erfolg haben. Denn Allah gewährt demjenigen keine Rechtleitung, welchen Er bereits in die Irre geführt  hat. Er leitet in die Irre, wen immer Er will und diese werden keine Helfer finden, keinen Schutz vor Allahs Züchtigung.

Sure 16, Vers 93: Und so Allah es gewollt, hätte Er euch zu einer einzigen Gemeinde gemacht; jedoch führt Er irre, wen Er will, und leitet recht, wen Er will; und wahrlich zur Rechenschaft gezogen werdet ihr für euer Tun.

Sure 16, Vers 108: Diese sind’s deren Herzen und Gehör und Gesicht Allah versiegelt hat, und sie – sie sind die Achtlosen.


Sure 17, „Die Nachtfahrt“  offenbart in Mekka

Sure 17, Vers 15: Wer rechtgeleitet ist, der ist nur rechtgeleitet zu seinem eigenen Besten, und wer irregeht, der geht irre allein zu seinem eigenen Schaden; und nicht soll tragen eine beladene Seele noch eine andre Last. Und Wir strafen nicht eher, als Wir einen Gesandten schickten.

Sure 17, Vers 45: Wenn du den Koran liesest, so machen Wir zwischen dir und denen, die nicht ans Jenseits glauben, einen verhüllenden Vorhang;
Sure 17, Vers 46:
Und Wir legen auf ihre Herzen Decken, daß sie ihn nicht verstehen; und machen ihre Ohren schwerhörig.

Sure 17, Vers 97: Und wen Allah leitet, der ist der Rechtgeleitete; und wen Er irreführt, nimmer findest du Helfer für sie außer Ihm.

Tafsir al-Jalalayn 17,97: Und wen Allah leitet, der ist der Rechtgeleitete. Und für denjenigen, welcher von Ihm irregeleitet wird, kann weder ein Beschützer noch ein Führer gefunden werden außer Ihm. Und Wir werden sie am Tage des Jüngsten Gerichtes versammeln; sie werden auf ihren Gesichtern liegend kriechen, blind, stumm und taub. Sie werden in der Hölle landen: wenn immer das Feuer schwächer wird und die Flammen auszugehen drohen werden Wir es wieder zum lodern bringen, zu einem wahren Inferno.


Sure 18: „Die Höhle“  offenbart in Mekka

Sure 18, Vers 17: Und du hättest die Sonne beim Aufgang sich von der Höhle zur Rechten wegneigen und sich beim Untergang zur Linken ausbiegen sehen können, während sie in ihrem Raum weilten. Dies ist ein Zeichen Allahs. Wen Allah leitet, der ist rechtgeleitet, und wen Er irreführt, für den findest du nimmer einen Beschützer noch Führer.

Sure 18, Vers 57: Wer aber ist sündiger als der, dem die Zeichen seines Herrn verkündet werden, und der sich dann von ihnen abwendet und vergißt, was seine Hand zuvor begangen hat? Siehe, Wir haben auf ihre Herzen Hüllen gelegt, damit sie den Koran nicht verstehen und ihre Ohren schwerhörig gemacht.

Tafsir al-Jalalayn 18,57:  Und wer macht einen größeren Fehler als diejenigen, welche – obwohl sie an die Zeichen Allahs erinnert wurden – sich wieder von ihnen abwenden und vergessen, was ihre Hände vorausgeschickt haben? Gibt es eine größere Sünde betreffend Unglaube und Ungehorsam? Wahrlich, auf ihre Herzen haben wir Schleier und Decken gelegt damit sie den Koran nicht verstehen können. In ihre Ohren haben Wir eine taube Schwere gelegt damit sie den Ruf nach Rechtleitung nicht hören können. Sie werden deshalb niemals rechtgeleitet werden.

Sure 18, Vers 100: Und stellen wollen Wir Dschahannam an jenem Tage vor die Ungläubigen,
Sure 18, Vers 101: Deren Augen verhüllt waren vor meiner Warnung und die nicht zu hören vermochten.


Sure 19: „Maria“  offenbart in Mekka

Sure 19, Vers 75: Sprich: „Wer sich im Irrtum befindet, dem verlängert der Erbarmer die Tage, bis sie das, was ihnen angedroht, sehen, sei es die Strafe oder die ‚Stunde‘, und dann erkennen, wer sich in schlechterer Lage befindet und schwächer an Streitern ist.“
Sure 19, Vers 76: Und mehren wird Allah die Geleiteten an Leitung.


Sure 22: „Die Pilgerfahrt“  offenbart in Mekka

Sure 22, Vers 16: Und also haben Wir den Koran als deutliches Zeichen hinabgesandt, und weil Allah leitet, wen Er will.

Tafsir al-Jalalayn 22,16: Genau so, wie Wir den vorhergehenden Vers offenbarten, haben Wir den Rest des Korans als klares Zeichen offenbart. Tatsächlich ist es so, daß Allah denjenigen leitet, für den Er Rechtleitung wünscht.


Sure 23: „Die Gläubigen“  offenbart in Mekka

Sure 23, Vers 106: Sie werden sprechen: „Unser Herr, unser Unglück obsiegte über uns, und wir waren ein irrend Volk.


Sure 25: „Die Unterscheidung“  offenbart in Mekka

Sure 25, Vers 9: Schau, wie sie Gleichnisse mit dir anstellen! Doch irren sie und finden nicht den Weg.


Sure 27: „Die Ameise“  offenbart in Mekka

Sure 27, Vers 50: Und sie planten eine List, und wir planten eine List, ohne daß sie dessen gewahr wurden.
Sure 27, Vers 51: Und schau, wie das Ende ihrer List war. Wir vernichteten sie und ihr Volk insgesamt,

Sure 27, Vers 81: Und nicht bist du ein Führer der Blinden aus ihrem Irrtum. Du sollst nur hörend machen den, der an Unsere Zeichen glaubt, und das sind die Muslime.


Sure 28: „Die Geschichte“  offenbart in Mekka

Sure 28, Vers 63: Dann werden diejenigen, über die nach Gebühr der Spruch ergeht, sprechen: „Unser Herr, dies sind diejenigen, die wir irreführten. Wir leiteten sie irre, wie wir selber irre gingen. Wir machen uns los von ihnen und kehren uns zu Dir. Nicht uns dienten sie.“

Sure 28, Vers 56: Siehe, du kannst nicht leiten, wen du gerne möchtest; Allah aber leitet wen Er will, denn Er kennt am Besten die, welche sich leiten lassen.


Sure 30: „Die Griechen“  offenbart in Mekka

Sure 30, Vers 29: Und die Ungerechten folgen ihren Lüsten ohne Wissen. Und wer leitet die, welche Allah irreführt? Und sie haben keinen Helfer.

Tafsir al-Jalalayn 30,29: Nein, die welche sich dem Bösen durch Götzenverehrung hingeben, tun dies aus eigenem Antrieb und ohne Wissen. Wer wird also diejenigen leiten, welche von Allah in die Irre geführt worden sind? Sie werden weder Führer noch Helfer haben und es wird ihnen kein Schutz vor Allahs Züchtigung zuteil.

Sure 30, Vers 53: Und nicht vermagst du die Blinden aus ihrem Irrtum zu leiten. Du machst nur hörend, die an Unsere Zeichen glauben und Muslime sind.

Sure 30, Vers 59: Also versiegelt Allah die Herzen derer, die kein Wissen haben.


Sure 36: „Ya-sin“  offenbart in Mekka

Sure 36: Vers 7: Wahrlich, nunmehr ist der Spruch gerecht (d.h. die Vorherbestimmung trifft ein) gegen die meisten von ihnen (die Mekkaner), denn sie glauben nicht.
Sure 36: Vers 8: Siehe, gelegt haben Wir Joche auf ihre Hälse, die bis zu ihrem Kinn reichen, und hochgezwängt ist ihr Haupt.
Sure 36, Vers 9: Und Wir legten vor sie eine Schranke und hinter sie eine Schranke, und Wir verhüllten sie, so daß sie nicht sehen.


Sure 37: „Die sich Reihenden“  offenbart in Mekka

Sure 37, Vers 69: Siehe, sie fanden ihre Väter im Irrtum vor,
Sure 37, Vers 70: Und sie folgten eilends ihren Spuren.
Sure 37, Vers 71: Und wahrlich, es irrten vor ihnen die meisten der Früheren.
Sure 37, Vers 72: Und wahrlich, Wir schickten Warner zu ihnen.
Sure 37, Vers 73: Und schau, wie der Ausgang der Gewarnten war,
Sure 37, Vers 74: Mit Ausnahme der reinen Diener Allahs.


Sure 39: „Die Scharen“  offenbart in Mekka

Sure 39, Vers 3: Siehe, Allah leitet nicht den, der da ist ein Lügner, ein Ungläubiger.

Sure 39, Vers 8: Und wenn den Menschen ein Unheil trifft, ruft er seinen Herrn an, sich reuig zu Ihm kehrend; alsdann, wenn Er ihm eine Gnade von Sich gewährt hat, vergißt er, was er zuvor angerufen hat, und gibt Allah Seinesgleichen, um andere in die Irre zu führen von Seinem Weg. Sprich: „Genieße ein kleines deinen Unglauben, siehe du gehörst zu den Gesellen des Feuers.“
Sure 39, Vers 9: Soll der, welcher die Stunden der Nacht in Andacht verbringt, in Niederwerfung oder stehend, das Jenseits in acht nehmend und hoffend auf seines Herrn Barmherzigkeit, … sprich: „Sind etwa gleich diejenigen, welche wissen, und jene, welche nicht wissen? Nur die Verständigen lassen sich warnen.“

Sure 39, Vers 22: Ist etwa der, dessen Brust Allah für den Islam ausgedehnt hat, und der ein Licht von Seinem Herrn hat … ? Drum wehe denen, deren Herzen verhärtet sind gegen das Gedenken an Allah! Jene sind in offenkundigem Irrtum.

Sure 39, Vers 36: … Wen aber Allah irreführt, der hat keinen, der ihn leitet.
Sure 39, Vers 37: Wen aber Allah leitet, der hat keinen, der ihn irreführt. Ist Allah denn nicht mächtig, der Herr der Rache?


Sure 40: „Der Gläubige“  offenbart in Mekka

Sure 40, Vers 35: Diejenigen, welche Allahs Zeichen bestreiten, ohne daß eine Vollmacht zu ihnen kam, stehen in großem Haß bei Allah und bei den Gläubigen. Also versiegelt Allah jedes hoffärtige, trotzige Herz.

Sure 40, Vers 74: Sie werden sprechen: „Sie schweiften fort von uns. Ja wir riefen zuvor ein Nichts an.“  Also führt Allah die Ungläubigen irre.


Sure 42: „Die Beratung“  offenbart in Mekka

Sure 42, Vers 24: Oder sprechen sie: „Er hat wider Allah eine Lüge ersonnen?“ Aber so Allah wollte, versiegelte Er dein Herz; und Allah löscht das Eitle aus und bewahrheitet die Wahrheit durch Seine Worte. Siehe, Er kennt das Innerste der Brüste.

Sure 42, Vers 44: Und wen Allah irreführt, der hat nach Ihm keinen Schützer. Und du wirst die Ungerechten sehen,

Sure 42, Vers 46: Und sie werden keine Schützer haben, ihnen zu helfen, außer Allah; und wen Allah irreführt, für den ist kein Weg.


Sure 45: „Das Knien“  offenbart in Mekka

Sure 45, Vers 23: Was meinst du wohl? Wer zum Gott sein Gelüst annimmt und wen Allah wissentlich irreführt, und ihm Ohr und Herz versiegelte und auf seinen Blick eine Hülle legte – wer wird ihn leiten außer Allah? Lassen sie sich denn nicht ermahnen?

Tafsir al-Jalalayn 45,23: Sag mir, falls du denjenigen triffst, der als seinen Gott seine eigenen Gelüste genommen hat, der also zum Beispiel nach einem neuen Stein trachtet, sich einen neuen wünscht von dem er annimmt, daß er noch besser ist. Allah, der Erhabene hat diesen Menschen seinerseits willentlich irregeleitet, denn Er erkannte ihn schon bevor er erschaffen wurde als einen, welcher der Irreleitung folgen würde. Also versiegelte Er seine Ohren und sein Herz, damit er die Worte der Rechtleitung weder hören noch verstehen kann. Er band ihm zudem eine Binde um die Augen damit er die göttliche Führung gar nicht wahrnehmen kann. Wer außer Allah wird ihn rechtleiten, nachdem Er ihn in die Irre geführt hat? Mit anderen Worten: er wird niemals Rechtleitung finden. Wirst du dich denn nicht erinnern und ermahnen lassen?


Sure 47: „Mohammed“  offenbart in Medina

Sure 47, Vers 1: Diejenigen, welche ungläubig sind und von Allahs Weg abwendig machen – ihre Werke wird Er irreleiten.

Sure 47, Vers 8: Die Ungläubigen aber, Verderben über sie! Und irre leitet Er ihre Werke.

Sure 47, Vers 16: Und einige von ihnen hören auf dich (Mohammed), bis daß sie, wenn sie von dir hinausgehen zu denen, welchen das Wissen gegeben ward, sprechen: „Was sprach er da vorhin?“ Sie sind’s, deren Herzen Allah versiegelt hat, und die ihren Gelüsten folgen.

Sure 47, Vers 23: Sie sind’s, die Allah verflucht hat, und Er hat sie taub gemacht und ihre Blicke geblendet.


Sure 63: „Die Heuchler“ offenbart in Medina

Sure 63, Vers 3: Solches, dieweil sie glaubten und hernach ungläubig wurden. Und so wurden ihre Herzen versiegelt und sie verstehen nicht.


Sure 74: „Der Bedeckte“  offenbart in Mekka

Sure 74, Vers 31 (34): Also führt Allah irre, wen Er will, und leitet recht, wen Er will; und die Heerscharen deines Herrn kennt nur Er; und dies ist nur eine Warnung für die Menschen.


Sure 76: „Der Mensch“  offenbart in Mekka

Sure 76, Vers 29: Siehe, dies ist eine Ermahnung, und wer da will, der nimmt zu seinem Herrn einen Weg.
Sure 76, Vers 30: Doch könnt ihr nicht wollen, es sei denn, daß Allah will. Siehe, Allah ist wissend und weise.
Sure 76, Vers 31: Er führt, wen Er will, in Seine Barmherzigkeit, und für die Ungerechten hat Er schmerzliche Strafe bereitet.


Sure 81: „Das Zusammenfalten“  offenbart in Mekka

Sure 81, Vers 27: Siehe, es ist nur eine Ermahnung für alle Welt,
Sure 81, Vers 28: Für jeden von euch, der den geraden Weg gehen will.
Sure 81, Vers 29: Doch werdet ihr nicht wollen, es sei denn, daß Allah will, der Herr der Welten.

Comments are closed.